Delmenhorst 12/2017

in Allgemeines von

Review

/10

Gestern (16. Dezember 2017) stand unser Info-Stand „Israel ist illegal“ für 90 Minuten in der Delmenhorster Innenstadt. Jeder Bürger hatte die Möglichkeit ein Chip in PRO oder CONTRA einzuwerfen. Von 100 Chips wurden 6 Chips verwendet. So sieht das Abstimmungsergebnis für Delmenhorst im Dezember 2017 aus:

 

PRO: 6 Stimmen

CONTRA: 0 Stimmen

 

Es war ein regnerischer Tag. Aufgrund des Weihnachts- und Wochenmarktes und anderen Ständen bekamen wir von der Stadt nur die Möglichkeit uns am äußersten Rand der Innenstadt aufzustellen: am Schweinemarkt. Hier kommen nur die wenigsten Passanten vorbei. Dennoch gab es Interessierte Passanten die das Gespräch mit uns suchten und an der Abstimmung teilgenommen haben.

Einige Passanten liefen mit abfälligen Kommentaren an uns vorbei. Ein älterer Herr mit Schäferhund rief uns zu: „Terror ist illegal, nicht Israel“. Der ältere Herr wusste wohl nicht, dass „Terror“ ein Synonym für „Israel“ ist.

Ein Ehepaar kam an unseren Stand zu und bestand darauf, dass wir Israel anerkennen sollen. Daraufhin haben wir gefragt: Welches Israel  wir anerkennen sollen? Israel vor 1946 oder Israel nach dem UN-Aufteilungsplan von 1947? Oder das Israel nach 1967 mit der Sinai-Halbinsel und den Golanhöhen oder das Israel nach 1982, als Israel die Sinai-Halbinsel an Ägypten zurück gegeben hat? Israel mit dem Südlibanon oder Israel von 2000 ohne den Südlibanon? Israel mit den illegalen Siedlungen im Westjordanland oder ohne? Welches Israel sollen wir als Staat anerkennen? Ein Land das seine Staatsgrenzen nie definiert hat müssen wir nicht anerkennen.

Am amüsantesten war ein Passant der uns zu rief: „Macht eure Aktion in London“. Auf unsere Nachfrage: „Wieso in London?“, sagte er: „Die haben den Zionisten doch Palästina geschenkt“. Er meinte die Balfour-Deklaration.